Ohrdruf handelt

Ohrdruf handelt GEMEINSAM!

Herzlich Willkommen 

Liebe Einwohner, Besucher, Gäste und Kunden!

Die Verschärfung der Corona-Regeln ab 16. Dezember schlagen im Einzelhandel ein, auch in Ohrdruf. Und das mitten im für den Einzehandel so wichtigen Weihnachtsgeschäft.

Trotzdem versuchen die Händler der Stadt Ohrdruf für Sie, ihre Kunden, weiterhin erreichbar zu sein, ohne gegen die Auflagen zu verstossen.

Welches Geschäft Sie wie erreichen, finden Sie direkt auf der Händlerseite (Reiter linker Bildrand).

Überrascht von der schnellen Geschäftsschließung bleibt vielen Last-Minute-Geschenke-Käufern nur die Möglichkeit, Gutscheine von örtlichen Händlern, Gastronomiebetrieben und Dienstleistern zu verschenken.

Dieses Jahr war nicht wie andere, und dieses Weihnachten ist völlig anders. Aber unsere Kunden bleiben dieselben und lassen sich nicht von ihren Stammgeschäften weglocken, nur für einen angeblich "richtig guten Bonus" .



Corona Oktober 2020

Aktuell wurde auf einer Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin beschlossen, den steigenden Infektionszahlen mit neuen Maßnahmen zu begegnen. Sie sollen ab dem 2. November 2020 gelten. Die folgenden betreffen die Ohrdrufer Händler:

Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause sowie der Betrieb
von Kantinen
.

Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige
Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo und Logotherapien sowie Podologie/Fußpflege, bleiben weiter möglich. Friseursalons bleiben unter den bestehenden Auflagen zur Hygiene geöffnet.

Der (Groß- und) Einzelhandel bleibt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen insgesamt geöffnet. Dabei ist sicherzustellen, dass sich in den Geschäften nicht mehr als ein Kunde pro 10 qm Verkaufsfläche aufhält.

Schulen und Kindergärten bleiben offen. Die Länder entscheiden über die erforderlichen Schutzmaßnahmen.

Für die Innenstadt und die Händler ist es wichtig, dass Sie als Kunden sich bewußt für den Einkauf vor Ort entscheiden! Alle staatlichen Hilfen nützen nichts, wenn Sie als Kunden sich gegen Ohrdruf und eine lebendige Innenstadt entscheiden!

Die rasant steigenden Zahlen im Onlinehandel zeigen, dass die Menschen weiterhin einkaufen. Aber den Lohn bekommen nicht die Händler, die sich vor Ort für Sie engagieren, sondern milliardenschwere Großkonzerne, die im Ausland sitzen und sich nicht um Ohrdruf, seine Vereine und seine Innenstadt scheren.

Bitte prüfen Sie, wenn Sie online einkaufen, ob es den gewünschten Artikel auch über einen Ohrdrufer Händler gibt.

Und wenn ja: Kaufen Sie vor Ort! Helfen Sie, die Krise zu bewältigen und gleichzeitig Ohrdruf lebenswert zu erhalten.

Kontaktdaten der Ohrdrufer Händler und Geschäfte finden Sie auf der Seite: "Händler"